Bochum, 30. März 2015. Das Medienunternehmen UNICUM baut sein E-Commerce-Geschäft aus: Die Kommunikations-Spezialisten für junge Zielgruppen haben den Online-Shop LEGALO übernommen. Deutschlands größter Online-Anbieter für Hard- und Software mit Bildungsrabatten hat 2014 einen siebenstelligen Umsatz erwirtschaftet, zum Kundenstamm zählen insbesondere Schüler, Studierende und Lehrkräfte. UNICUM bleibt mit der Übernahme auf Diversifizierungskurs.

legalo„Wir verfügen mit unseren Magazinen und der Website unicum.de über die idealen Kanäle in die junge Zielgruppe, um nützliche Produkte für den Schul- und Studienalltag zu vertreiben. Das ist auch für Hersteller interessant, die junge Leute früh an die eigene Marke binden möchten“, erläutert Björn Schumbrutzki, Leiter der UNICUM Geschäftsentwicklung, die strategische Ausrichtung.

Basierend auf Exklusivkooperationen mit Branchenherstellern, bietet LEGALO Schülern, Studierenden und Lehrkräften staatlich anerkannter Bildungsinstitutionen hohe Preisnachlässe. Als Partner des Medieninstituts der Länder (FWU) ist der Shop berechtigt, auch den Institutionen selbst Vorzugspreise einzuräumen. Ihren Bildungsnachweis können Nutzer in einer automatisierten Mechanik direkt über die Website einreichen.

Die Produktpalette des Online-Shops, der auch weiterhin LEGALO heißen wird, umfasst vielfältige Soft- und Hardwareangebote: von General-Interest-Programmen wie MS Office-Paketen hin zu professionellen Lösungen wie AutoCAD, von Laptops und Smartphones hin zu Grafik-Tablets und 3D-Computermäusen.

Zum LEGALO-Shop geht es hier: legalo.de

Zurück