Professorin Christina Jasmund wird von UNICUM Geschäftsführer Manfred Baldschus als "Professorin des Jahres 2014" ausgezeichnetBochum, 27. Oktober 2014. Preisverleihung an die „Professorin des Jahres 2014“ in der Kategorie Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften: Professorin Christina Jasmund von der HS Niederrhein nahm am vergangenen Freitag (24. Oktober) von UNICUM Geschäftsführer und Jury-Mitglied Manfred Baldschus die Auszeichnung als „Wegbereiterin für Karrieren“ entgegen.

Einen festlichen Rahmen bot die Absolventenfeier des Fachbereichs Sozialwesen: Zahlreiche der Absolventen profitieren beim Start ins Berufsleben von der exzellenten Arbeit der Preisträgerin, die als Professorin für die „Pädagogik der frühen Kindheit“ Maßstäbe in puncto Praxisbezug setzt.

In seiner Laudatio, die Manfred Baldschus stellvertretend für den am 11. Oktober 2014 verstorbenen Jury-Vorsitzenden Prof. Dr. Klaus Landfried hielt, hob der UNICUM Geschäftsführer die Transferleistung der Preisträgerin hervor: Professorin Jasmund nutze ihre langjährige Berufserfahrung als Erzieherin für einen praxisgerechten Zuschnitt des Fachs und mache private Projekte wie den Verein kibelig auch als Jobmotoren für ihre Studierenden nutzbar. Die Preisträgerin verfüge zudem über ein Netzwerk mit klug gesetztenen Knotenpunkten, das nicht nur die Integration von Praxis-Experten in die Lehre ermögliche, sondern den Studierenden auch Türen öffne: Vielfach habe Professorin Jasmund Praktika, Abschlussarbeiten oder sogar feste Stellen angebahnt und vermittelt.

Zurück