UNICUM ABI prämiert vorbildliche Schulprojekte mit 2000 Euro

Bochum, 27. April 2015. Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland können jetzt zeigen, dass Schule mehr ist als Büffeln nach Lehrplänen: Das bundesweite Schülermagazin UNICUM ABI sucht unter www.schuledesjahres.de bis zum 31.05.2015 vorbildliche Schulprojekte. Den Gewinner-Schulen in den drei Kategorien „Das beste soziale oder karitative Projekt“, „Die beste Schülerfirma“ und „Gesundheit weitergedacht“ winkt ein Preisgeld von jeweils 2000 Euro.

Merel Neuheuser, verantwortliche Redakteurin der UNICUM ABI: „Ich höre häufig, dass sich die heutige Jugend nicht mehr engagieren würde – da machen wir mit „Schule des Jahres“ andere Erfahrungen: Die zahlreichen Schulprojekte, in die Schüler und Lehrer viel Leidenschaft und Zeit investieren, zeigen genau das Gegenteil. Deshalb möchten wir mit unserem Wettbewerb auf die vielen tollen Ideen und Taten aufmerksam machen.“

Schule des Jahres - Logo des Wettbewerbs

Teilnehmen können alle zum Abitur führenden Schulen. Nach der Bewerbungsphase wählt eine Jury, bestehend aus der Magazin-Redaktion und Verantwortlichen der BARMER GEK, die den Wettbewerb finanziell unterstützt, pro Kategorie die besten drei Projekte aus. In der Finalrunde sind dann wieder die Schülerinnen und Schüler gefragt: Wer in seiner Rubrik die meisten Stimmen mobilisiert, räumt den begehrten Titel „Schule des Jahres 2015 “ ab – Finanzspritze inklusive.

Auf der neu gestalteten Wettbewerbs-Website www.schuledesjahres.de können Schülerinnen und Schüler ihre Projektunterlagen noch bis Ende Mai hochladen. Fürs Feintuning der Bewerbungen bietet eine Hall of Fame der bisherigen Siegerprojekte letzte Inspirationshilfen.

Zurück