Bochum, 30.10.2014. Schulen sind auch das, was die Schüler aus ihnen machen. Beim Blick über den Tellerrand des Lehrplans entdecken sich junge Menschen als Persönlichkeiten, die Verantwortung für sich und ihre Umwelt tragen und mit eigenen Ideen etwas bewegen können. Das bundesweite Schülermagazin UNICUM ABI prämiert jetzt vier Schulen aus Hersbruck, Itzehoe, Bad Langensalza und Düsseldorf als „Schulen des Jahres 2014“, die mit  vorbildlichen Projekten einen Mehrwert für Schüler und Gesellschaft gleichermaßen schaffen.

Schule des Jahres 2014_Partner

Die „Schulen des Jahres 2014“ sind:

Kategorie „Das beste soziale oder karitative Projekt“
Das Paul-Pfinzing-Gymnasium in Hersbruck (Bayern) mit „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Kategorie „Die beste Schülerfirma“
Das Sophie-Scholl-Gymnasium in Itzehoe (Schleswig-Holstein) mit „Für Euch“

Kategorie „Pimp your School – das beste Projekt“
Das Salza-Gymnasium in Bad Langensalza (Thüringen) mit „Yes, we paint“

Kategorie „Gesundheit weiter gedacht“
Das Comenius-Gymnasium in Düsseldorf mit „Special Olympics“

Die vier Siegerschulen streichen neben einer gehörigen Portion Ruhm jeweils 2.000 Euro Projektzuschuss ein.

Insgesamt 146 Bewerbungen waren bei UNICUM ABI eingegangen. Nach einer Vorauswahl durch die Jury, zu der neben den Magazin-Redakteuren Verantwortliche des Wettbewerbspartners BARMER GEK zählten, stimmten mehr als 4.000 Schülerinnen und Schüler online über die zwölf besten Projekte ab. Merel Neuheuser, verantwortliche Redakteurin von UNICUM ABI, freut sich in diesem Jahr vor allem über das vielfältige Engagement: „Der Ideenreichtum an unseren Schulen ist beeindruckend, und hinter der Umsetzung der Projekte steckt das Herzblut der Schülerinnen und Schüler.“ Auch die BARMER GEK zieht eine positive Bilanz und lobt insbesondere das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für Gesundheitsthemen, wie Stress, Bewegung und Ernährung.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den Gewinnern finden Sie auf der Wettbewerbs-Webseite www.schuledesjahres.de

Zurück